Geschichte - Kultur - Spiritualität

Schlagwort: vorschlag

Vorschlag für einen 8tägigen Pilgerweg von Koblenz/Stolzenfels nach Trier

Vorschlag für einen 8tägigen Pilgerweg von Koblenz/Stolzenfels nach Trier

 
 
Mein Vorschlag, den Lahn-Camino von Stolzenfels aus nach Trier (St. Matthias) fortzusetzen: über den Hunsrück (rechte Moselseite) und die Eifel (linke Moselseite) – und natürlich auch entlang der Mosel.
In Trier (Stadtteil Biewer) stößt man dort auf den von Köln kommenden Pilgerweg, der dann weiter Richtung Frankreich führt.
Die Kilometerangaben sind grob geschätzt; sämtliche Etappen sind als Tagesetappen realisierbar.
Abkürzungen:    
R                                       = Rheinhöhenweg
RV                                     = Rheinhöhenverbindungsweg
M                                      = Moselhöhenweg
MV                                     = Moselhöhenverbindungsweg
‚(Großbuchstaben)’/‚(Zahl)‘     = lokaler Wanderweg
***                                    = Einkehrmöglichkeit
 
1. Tag:
(Koblenz-) Stolzenfels
→ über Pastorenpfad zum (RV)                  2 km
→ zum Rheinhöhenweg (R)                             1 km
→ zum Merkurtempel (R)                           1 km
→ nach Hünenfeld (R) ***                         5 km
→ nach Nassheck *** (R, ‚41‘ und RV)        4 km
→ nach Alken (M)                                    10 km
                                         gesamt: ca.  23 km
Alternative: Start in Koblenz am Deutschen Eck
Deutsches Eck
→ am Rheinufer entlang zum Rittersturz (R)        7 km
→ zum Fermeldeturm Kühkopf (R)                      3 km
→ zum Merkurtempel (R)                                   3 km
→ nach Hünenfeld *** (R)                                 5 km
→ nach Nassheck *** (R, ‚41‘ und RV)                4 km
→ nach Alken (M)                                            10 km
                                                 gesamt: ca. 32 km 
2. Tag:
Alken
→ über Moselbrücke nach Löf                                        2 km
→ am Moselufer entlang nach Hatzenport                       3 km
→ nach Lasserg (M)                                                      4 km
→ zur Burg Eltz (M)                                                       4 km
→  nach (Treis-) Karden (M) über Windshäuserhöfe          6 km
(alternativ: über Müdenerberg-Buchsbaumwanderpfad     8 km)
                                                  gesamt: ca. 19 km/(21km)
3.Tag (Variante A)
Karden
→ über Moselbrücke nach Treis (-Karden)                        2 km
→ zum Birkenhof (M)                                                      5 km
→ nach Beilstein (M)                                                       8 km
→ nach (Zell-) Merl (M)                                                 11 km
                                                              gesamt: ca. 26 km
4. Tag (Variante A)
Zell-Merl
→ am Moselufer entlang nach Bullay                                3 km
→ über Moselbrücke; dann wenige Meter nach links zum Aufstieg zur Marienburg
→ zur Marienburg                                                           2 km
→ über Prinzenkopf zum (M)                                            2 km
→ Berghof *** (M)                                                        12 km
( alternativ: über Reil – Weinlagen-Wanderweg            11 km) 
→ Traben-Trarbach (MV)                                                 6 km
gesamt: ca. 25 km/(24 km) 
5. Tag (Variante A)
Traben-Trarbach
→ Parkplatz Graacher Schanzen (‚T8‘)                              7 km
→ Bernkastel (M)                                                            5 km
→ über Moselbrücke nach Kues                                        1 km
→ am Moselufer entlang nach Lieser                                 4 km
→ (Osann-) Monzel (M)                                                   7 km
gesamt: ca. 24 km
6. Tag: (Variante A)
Monzel
→ Piesporter Heiligenhaus (M)                                         8 km
→ Waldkapelle (M)                                                          4 km
→ Klüsserath (M)                                                            5 km
                                                               gesamt: ca. 17 km
7. Tag: (Variante A)
Klüsserath
→ Zitronenkrämerkreuz (M)                                              10 km
→ Landwehrkreuz (M)                                                         3 km
→ Schweich (M)                                                                  6 km
                                                                   gesamt: ca. 19 km
8. Tag: (Variante A)
Schweich
→ am Moselufer (Radweg) über Issel nach (Trier-) Quint                     5 km
→ nach (Trier-) Ehrang/Kyllbrücke (Radweg)                                      3 km
→ nach (Trier-) Pfalzel (Radweg) – durch unattraktives  Hafengebiet! –  5 km
→ nach (Trier-) Biewer (Radweg)                                                       3 km
→ Hin- und Rückweg zur Pfarrkirche St. Jakobus                                 1 km
→ Trier (Kaiser-Wilhelm-Brücke) (Radweg) – Porta-Nigra – Dom           5 km (St. Matthias + 2km)
alternativ: ab Ehrang/Kyllbrücke über Karl-Kaufmann-Weg nach Biewer 7 km
                                                                                gesamt: ca. 22 km/(21 km)

EU-Pauschalreiserecht auf dem Prüfstand – Branche begrüßt Schritt zu mehr Wettbewerbsgleichheit – befürchtet aber zusätzliche Belastungen

Die Europäische Kommission hat am vergangenen Dienstag, 9. Juli 2013, ihren Vorschlag zur Revision des für die Reisebranche wichtigsten EU-Gesetzes vorgestellt. „Kunden in Deutschland sind bereits heute bei der Buchung von Pauschalreisen hervorragend abgesichert. Änderungsbedarf sehen wir deshalb nur in Bezug auf die Einbindung bestimmter Online-Buchungen, die bislang von dem Gesetz nicht erfasst werden“, kommentiert der Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), Jürgen Büchy, den von der EU-Justiz-Kommissarin Viviane Reding vorgestellten Vorschlag zur Überarbeitung der EU-Pauschalreiserichtlinie. Dies betrifft Kunden, die z.B. online über verlinkte Websites durch einen Buchungsprozess hindurch geführt werden, bis sie sich eine komplette Reise zusammengestellt haben. „Die Aufnahme dieses Segments in die Anwendung der Richtline soll für mehr Wettbewerbsgleichheit in der Branche sorgen und dem Verbraucherschutz dienen“, erläutert Büchy. In diesem Sinne ist der Vorschlag der EU-Kommission nach Einschätzung des DRV eine gute Grundlage für das nun beginnende Gesetzgebungsverfahren.

Weiterlesen

© 2022 Auf dem Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑