Geschichte - Kultur - Spiritualität

Schlagwort: taschenbuch

Warum und wie entsteht ein Pilger-Wanderführer für den Rhein-Camino?

Bereits 1985 hat der Europarat eine Expertenkommission eingesetzt, die sich mit der Identifizierung und Erforschung der Jakobswege beschäftigt. 1987 hat der Europarat dann die Wege der Jakobspilger in Europa zur ersten europäischen Kulturroute erhoben und schliesslich wurde der spanische Hauptweg, der sogenannte Camino Frances, 1993 in das UNESCO-Welterbe aufgenommen.

Für Deutschland legte eine Expertenkommission Hauptrouten fest, von denen angenommen werden kann, dass sie von vielen Jakobspilgern gegangen wurden. Dazu gehören die Verbindungswege entlang der Lahn von Marburg an den Rhein (Karl-Josef Schäfer: Der Jakobsweg von Wetzlar nach Lahnstein – Ein Pilgerwanderführer für den Lahn-Camino, BoD, Norderstedt, Mai 2007, 2. überarbeitete und aktualisierte Auflage Oktober 2007, Taschenbuch, Format 12 x 19 cm, 116 Seiten, viele s/w Abbildungen, ISBN 978-3-8334-9475-8), von Koblenz nach Trier (Karl-Josef Schäfer, Wolfgang Welter: Ein Jakobsweg von Koblenz-Stolzenfels nach Trier – Der Pilgerwanderführer für den Mosel-Camino, BoD, Norderstedt, Oktober 2007, Taschenbuch 12 x 19 cm, 220 Seiten, viele s/w Abbildungen, ISBN 978-3-8334-9888-6) und natürlich von Köln über Bonn, Koblenz, Mainz, Speyer nach Straßburg.

Nur die Identifizierung einer historischen, mittelalterlichen Wegführung entlang des Rheines gestaltet sich schwierig. Zu viele sogenannte Altstraßen führen durch das Rheintal. Kelten, Römer, Kaufleute und Soldatenhorden zogen am Strom entlang Richtung Süden. Aber von der früheren Römerstrasse von Mainz nach Xanten ist heute nur noch die B9 und stellenweise sogar eine Autobahn geblieben. Und auch die Trassen der Handelsstraßen sind heute eher viel befahrene Bundesstraßen denn ruhige Pilgerwege.

Aber natürlich ist der Pilger nicht auf dem Rheinhöhenweg in Richtung Süden gepilgert. Der Pilger wollte "Strecke machen", so schnell wie möglich an sein Ziel kommen. Zeit, die evtl. am Weg liegenden Burgruinen zu besichtigen, hatte er nicht. Und das Interesse daran schon gar nicht. Er war vielmehr an den Klöstern und Kirchen interessiert, die an seinem Weg lagen.

Wie schon beim Mosel-Camino (Karl-Josef Schäfer, Wolfgang Welter: Ein Jakobsweg von Koblenz-Stolzenfels nach Trier – Der Pilgerwanderführer für den Mosel-Camino, BoD, Norderstedt, Oktober 2007, Taschenbuch 12 x 19 cm, 220 Seiten, viele s/w Abbildungen, ISBN 978-3-8334-9888-6) versuchen wir, einen Kompromiss zu finden. Dieser soll eine Strecke bieten, die relativ schnell durch das Rheintal in Richtung Süden führt, gleichzeitig aber auch die landschaftlichen, kulturellen und spirituellen Höhepunkte der Region beinhaltet.

Manuel Andrack – Du musst wandern

– Ohne Stock und Hut im deutschen Mittelgebirge –

Kiepenheuer & Witsch, Köln, 218 Seiten, s/w-Abbildungen, Taschenbuch, ISBN 978-3-462-03488-2, 8,95 Euro

Völlig überflüssig, dieses Buch. Absolut langweilig. Wen interessieren schon die Wanderungen Manuel Andracks in den deutschen Mittelgebirgen – immer dann, wenn der 1. FC Köln ein Auswärtsspiel hatte? Und ganz ehrlich: so ein Buch kann jeder schreiben, naja, zumindest jeder, der der deutschen Sprache einigermaßen mächtig ist. Nur heisst halt nicht jeder Manuel Andrack und war der Gagschreiber mit Vorliebe fürs Bier von Harald Schmidt. Zu einer Zeit allerdings, als die Harald-Schmidt-Show noch ohne Pocher, aber dafür auf einem höheren Niveau ausgestrahlt wurde.

Der "deutsche Wanderpapst", so nennt ihn angeblich die internationale Presse,  hat sicher ein Buch über das Wandern geschrieben. Ob man(n) -oder Frau- es gelesen haben muss, sei dahingestellt. Für mich ist zumindest rätselhaft, warum dieses Buch geschrieben, von einem renommierten deutschen Verlag (Kiepenheuer & Witsch) verlegt und schliesslich zum Preis von 8,95 Euro gekauft wurde. Die schwarz/weiss Fotos vom Autor machen das Buch nicht gerade interessanter.

Fazit: reine Geldverschwendung, kaufen Sie lieber einen guten Wanderführer bei DuMont oder Kompass oder geben das Geld in den Klingelbeutel.

P.S. Ich habe gerade noch ein weiteres Andrack-Buch bestellt – irgendetwas muss doch dran sein, oder?

Presse

Pilgerwanderführer „Der Jakobsweg von Wetzlar nach Lahnstein“

 

Was nimmt der Pilger auf eine 6-tägige Pilgerwanderung mit? Wo geht es lang? Welche Sehenswürdigkeiten sind links und rechts des Pilgerweges zu besichtigen? Wer war der heilige Jakobus? Diese und noch viel mehr Fragen beantwortet der neue Pilgerwanderführer „Der Jakobsweg von Wetzlar nach Lahnstein – Ein Pilgerwanderführer für den Lahn-Camino“.

 

Der Autor ist Karl-Josef Schäfer, ein bekennender Sportmuffel, der hier eine Art Gebrauchsanweisung für den Lahn-Camino vorgelegt hat. „Wanderfreunde kommen am Tagesziel an und setzen sich gemütlich zusammen. Der Pilger dagegen kommt an und geht erst einmal für ein paar Minuten in die Kirche.“ Beschreibt Schäfer den Unterschied zwischen Wanderern und Pilgern.

 

Und so enthält der neue Pilgerwanderführer nicht nur die ausreichend detaillierte Beschreibung des Weges vom Wetzlarer Dom bis zur Hospitalkapelle in Oberlahnstein, sondern auch Legenden über den Heiligen Jakobus d.Ä., ein spirituelles Tagesmotto und schließlich auch viel über die Geschichte an der Lahn. Ein umfangreicher Informationsteil mit einer Packliste, mit Ansprechpartnern in den Etappenzielen und mit Übernachtungsmöglichkeiten für unter 50,– Euro im Doppelzimmer inkl. Frühstück ergänzen das 108 Seiten starke Taschenbuch.

 

Die beschriebenen sechs Tagesetappen sind auch für den ungeübten Pilgerwanderer gut machbar, die Distanzen liegen zwischen 19 und 26 km. „Das reicht völlig aus, pilgern bedeutet auch ein Stückweit die Wiederentdeckung der Langsamkeit,“ erklärt Karl-Josef Schäfer.

 

Der Pilgerwanderführer ist im handlichen Format von 12 x 19 cm erschienen und passt so auch in einen vollgepackten Rucksack. Nicht nur Pilger und Lahn-Touristen, auch viele Einheimische werden das kompakte Wissen in diesem Pilgerwanderführer zu schätzen wissen.

 

„Der Jakobsweg von Wetzlar nach Lahnstein – Ein Pilgerwanderführer für den Lahn-Camino“ (ISBN 9783833494758) ist zum Preis von 9,95 Euro überall dort zu bekommen, wo es Bücher gibt.

© 2022 Auf dem Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑