Evangelische Stiftskirche in Wertheim, Hans Kadereit at the German language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], from Wikimedia Commons

Evangelische Stiftskirche in Wertheim, Hans Kadereit at the German language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], from Wikimedia Commons

Freude für Dekan Hayo Büsing und seine Gemeinde. Erneut beteiligt sich die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank der Lotterie GlücksSpirale, deren Destinatär die Denkmalstiftung seit 1991 ist, an der Innenraumsanierung der evangelischen Stiftskirche in Wertheim im Main-Tauber-Kreis. Bereits vor zwei Jahren stellte die Stiftung für die Restaurierung der sogenannten „Bettlade“, des Baldachingrabmals Graf Ludwigs III., im Chor 75.000 Euro zur Verfügung. Nun erhält die Gemeinde weitere 70.000 Euro für die Restaurierungs- und Konservierungsmaßnahmen am feuchtigkeitsgeschädigten Epitaph des Grafen Ludwig zu Stolberg-Königstein-Wertheim und der Gräfin Walburga, die nicht länger aufschiebbar sind. Der Fördervertrag erreicht die direkt an der Grenze zu Bayern liegende nördlichste Stadt Baden-Württembergs in diesen Tagen.

Weiterlesen