Nordportal des Deiseler-Tunnels zwischen Trendelburg und Wülmersen der ehemaligen Carlsbahn (km 7,6 bis 7,8), <a href="//de.wikipedia.org/wiki/User:Presse03" class="extiw" title="de:User:Presse03">Presse03</a> at the <a href="//de.wikipedia.org/wiki/" class="extiw" title="de:">German language Wikipedia</a> [<a href="http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html">GFDL</a> or <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/">CC-BY-SA-3.0</a>], <a href="http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ACarlsbahn_Tunnelportal.jpg">from Wikimedia Commons</a>

Nordportal des Deiseler-Tunnels zwischen Trendelburg und Wülmersen der ehemaligen Carlsbahn (km 7,6 bis 7,8), Presse03 at the German language Wikipedia [GFDL or CC-BY-SA-3.0], from Wikimedia Commons

Eine freudige Nachricht für Landrat Uwe Schmidt. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt in diesem Jahr für die Mauerwerkssanierung des Deiseler Carlsbahntunnels in Trendelburg im Landkreis Kassel 50.000 Euro zur Verfügung. Der Fördervertrag zum weiteren Erhalt des technischen Denkmals, das als Teil des hessischen Fernradweges R4 genutzt werden soll, erreicht das Landratsamt in diesen Tagen.

Weiterlesen