Hunderttausende junge Gläubige  aus aller Welt werden  beim 31. Weltjugendtag der  katholischen Kirche erwartet,  der vom 26. bis 31. Juli 2016 in  der polnischen Kulturmetropole  Kraków (Krakau) stattfinden  wird. Das Motto lautet  „Selig sind die Barmherzigen,
denn sie werden Barmherzigkeit  erlangen“.


Die Veranstaltung steht ganz  im Zeichen von Papst Johannes  Paul II., der diese Begegnungen  vor über 30 Jahren ins Leben  rief und dessen Leben mit Krakau  eng verbunden ist. Erwartet  wird zur Eröffnung auch dessen  Nachfolger, Papst Franziskus.
Das Johannes Paul II. gewidmete  Sanktuarium im Krakauer
Stadtteil Łagiewniki soll während  des Weltjugendtages eine
herausragende Rolle spielen.  Um das Heiligtum herum entstehen
ein Museum mit Konferenzzentrum,  ein Pilgerhaus, ein  Exerzitien- und Rehabilitationshaus  sowie ein Hotel.
Der Weltjugendtag wird traditionell  mit der Ankunft des  Papstes am 26. Juli beginnen  und mit einem Kreuzweg unter seiner Leitung am nächsten Tag fortgesetzt. Für die folgenden  beiden Tage sind große Messen  geplant, die auf der riesigen  Błonia-Wiese  stattfinden sollen,  auf der Papst Johannes Paul II.  mehrere bewegende Messen las.  Der Kreuzweg soll an den Ufern  der Wisła (Weichsel) entlangführen.
Zur Vorbereitung des Treffens  wurde ein Organisationskomitee
aus Geistlichen und Laien  gebildet, das unter Leitung des Krakauer Erzbischofs und früheren  Papst-Sekretärs Stanisław  Dziwisz steht.
www.krakow2016.com