Das Hauptportal der sehenswerten Hallenkirche in Drommershausen

Das Hauptportal der sehenswerten Hallenkirche in Drommershausen

Drommershausen hat zwei gut markierte Wanderstrecken beziehungsweise Spaziergänge. Was Sie aus Drommershausen D2 machen können, haben wir Ihnen bereits vorgestellt. Wenn eine fast 15 Kilometer Wanderung über Stock und Stein nicht Ihr Fall ist, dann sind Sie auf der Strecke D1 richtig. Gemütlich führt die Ausschilderung durch den Wald und bringt Sie auch mitten durch das Dorf, vorbei an der Straußwirtschaft und der sehenswerten neugotischen Kirche.

Drommershausen D1

Strecke: 6 Kilometer

Höhendifferenz: 112 Meter (Höhe von 195 Meter bis 307 Meter), Gesamtanstieg 138 Meter, Gesamtabstieg 134 Meter

Anforderung: leicht

Der Spaziergang führt durch die Drommershäuser Talbachstraße, das ist die Straße die durch den ganzen Ort geht, deshalb spielt es keine Rolle, wo Sie Ihr Auto abstellen. Wenn Sie aus Richtung Ahausen kommen, bietet sich die Mühle an dem Abzweig nach Löhnberg-Selters an. Oder parken Sie doch an der alten Bauernburg im Ortskern von Drommershausen. Dann ist nach dem Spaziergang auch eine Einkehr möglich. Natürlich nur zu den Öffnungszeiten der Straußwirtschaft – das sind insgesamt vier Monate im Jahr. Von Mitte April bis Mitte Juni und von Mitte August bis Mitte Oktober serviert die Straußwirtschaft regionalen Apfelwein mit Handkäs‘ oder selbstgebackenen Kuchen. Details finden sich im Internet unter http://strausswirtschaft-sartorius.jimdo.com/.

Rund 90 Minuten dauert der Spaziergang. Wenn Sie in der Talbachstraße vor der Straußwirtschaft stehen, übrigens dem ältesten noch erhaltenen Wohnhaus des Ortes, wenden Sie sich nach links und schlendern gemütlich durch den Ort bis zur alten Mühle am Abzweig nach Selters. Es geht vorbei an der neugotischen Kirche, die einen zweiten Blick wert ist.

Auch wenn Weilburg keinen Leinenzwang kennt, sollten Sie sich doch sehr sicher sein, dass Ihr Hund in dieser wildreichen Gegend bei Ihnen bleibt

Auch wenn Weilburg keinen Leinenzwang kennt, sollten Sie sich doch sehr sicher sein, dass Ihr Hund in dieser wildreichen Gegend bei Ihnen bleibt

Gute Wege machen diesen Spaziergang zu einer Freude - nur das Wetter muss mitspielen

Gute Wege machen diesen Spaziergang zu einer Freude – nur das Wetter muss mitspielen

An der Mühle führt der Weg auf der rechten Seite in den Wald. Der gesamte Spaziergang ist auch für Kinder oder Gehandicapte (komisches Wort – aber Behinderte will ich nicht schreiben) geeignet. Immer am Bach entlang liegt zunächst der Rohbacher Hof und wenig später der Steinzlerhof auf der linken Seite. Mit dem Steinzlerhof beginnt de Geschichte von Drommershausen. Das hier existierende Hofgut wurde schon 1197 erstmalig in einer Urkunde erwähnt. Nach einer Biegung steigt der Weg langsam an.

Immer geradeaus geht Ihr Spaziergang, dabei stoßen Sie dann auf den Wanderweg, der mit einem Dreieck markiert wurde. Hier biegen Sie nach rechts ab, um wieder zurück in den Ort zu kommen. Wenn Sie geradeaus gehen, erreichen Sie nach rund einem halben Kilometer den Drommershausener Märchensee. Ein romantisches Fleckchen im Wald, fast komplett mit Seerosen bedeckt. Einige Bänke laden dort zum Verweilen ein.

Der Weg, nun immer mit dem Dreieck markiert, führt immer geradeaus zurück in den Ort. Bevor es endgültig zurück auf die Talbachstraße geht, können Sie an einer Bank noch den Blick über Drommershausen genießen.