Die Reiseveranstalter reagieren auf den am 16. August 2013 aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amts (AA), in dem die Behörde „aufgrund der aktuellen Lage und der Unvorhersehbarkeit der Entwicklungen von Reisen nach Ägypten derzeit abrät“. Daher haben viele Reiseveranstalter beschlossen, ihre Reiseverträge für den Urlaub am Roten Meer mit Abreisen bis Mitte September 2013 aktiv zu kündigen oder den Kunden Umbuchungen oder Stornierungen anzubieten. Urlauber mit Abreisen in den nächsten Tagen werden gebeten, sich direkt an ihr Reisebüro oder ihren Reiseveranstalter zu wenden, bei dem sie ihre Reise gebucht haben, um die aktuellen Reisebedingungen zu klären. Die Reisenden vor Ort in den Touristengebieten am Roten Meer können ihren Urlaub weiter fortsetzen, ihnen wird aber empfohlen, sich während ihres weiteren Aufenthalts besonders umsichtig zu verhalten und den Hinweisen der Hotels und Reiseveranstalter unbedingt Folge zu leisten.“

 

Schon seit über vier Wochen rät das Auswärtige Amt von Reisen nach Kairo, in die Touristenzentren in Oberägypten (Luxor, Assuan, Nilkreuzfahrten) und in das Nildelta dringend ab. Reisen in diese Gebiete werden daher schon seit einiger Zeit von den Reiseveranstaltern nicht mehr angeboten.