Pilgern direkt ins Himmelreich

Pilgerpfad von Koblenz nach Trier neu vorgestellt
Darauf haben Pilger schon lange gewartet: ein neuer Pilger- und Wanderführer
führt ohne Umwege direkt ins Himmelreich.

Für das Seelenheil braucht man sich nicht unbedingt auf die etwa 2200 km lange Pilgerreise von der Mosel bis nach Santiago de Compostela in Spanien zu begeben. Die Autoren Karl-Josef Schäfer und Wolfgang Welter weisen Pilgern mit ihrem gerade erschienenen Taschenbuch ‚Ein Jakobsweg von Koblenz-Stolzenfels nach Trier. Der Pilgerwanderführer für den Mosel-Camino’ (220 Seiten, erschienen bei Books on Demand, ISBN: 3833498889, 14,95 €) schon nach wenigen Tagen den Weg direkt ins Himmelreich.
Kenntnisreich und inspirierend zugleich begleitet es Pilger und Wanderer auf acht Tagesetappen entlang dem Mosel-Camino von Koblenz bis zum Apostelgrab des heiligen Matthias in Trier. Der Weg führt über Alken – Burg Eltz – Treis-Karden – Beilstein – Bullay – Zell – Traben-Trabach – Bernkastel-Kues – Osann-Monzel – Klausen – Klüsserath und Schweich.
Auf der fünften Tagesetappe erfüllt sich der Traum eines jeden Pilgers – unterhalb der Graacher Schanzen liegt das Himmelreich. Nun ist der Weg dorthin nicht ohne Schweiß und Mühsal zu haben; dies gilt allerdings für alle vorgeschlagenen Tagestouren, die zwischen 19 und 26 km lang sind. Insgesamt sind 180 km zurück zu legen. Die Autoren versichern dennoch, dass der Mosel-Camino an den einigermaßen trainierten Pilger keine besonderen Anforderungen stellt; die Strecke verläuft überwiegend auf den Höhen von Eifel und Hunsrück. Wer jedoch die empfohlenen Besichtungen wahrnehmen möchte, und dafür sollte man sich Zeit nehmen, muss sich immer wieder hinab ins Moseltal begeben.
Übrigens: Viele andere Weinlagen an der Mosel geben dem Pilger seelischen Beistand auf dem Weg ins Himmelreich und weiter nach Trier: Dechantsberg, Klostergarten, Bischofsstuhl, Pfarrgarten, Kapellenberg, Götterlay, Engelströpfchen, Palmberg, Klosterkammer, Nonnengarten, Kardinalsberg, Altärchen. Wem das nicht reicht: den Großen Herrgott gibt es auch noch.
Da kann eigentlich nichts schief gehen.
BESTELLEN bei AMAZON

Hier noch die Internetseite der Autoren
mit vielen interessanten Infos