Auf dem Weg

Geschichte - Kultur - Spiritualität

Schlagwort: Wanderbares Deutschland

Neu im Handel: Wanderbares Deutschland 2018

Wanderbares Deutschland 2018 erschienen

Wanderbares Deutschland 2018 erschienen

Das Jahresmagazin Wanderbares Deutschland 2018 ist erschienen. Schwerpunktthema des 212 Seiten starken Magazins ist „Wandern und Genießen“. Denn nicht nur die Naturlandschaften sind hierzulande besonders reizvoll. Viele Regionen faszinieren kulinarisch. Das gilt für die 13 Weinbaugebiete in Deutschland ebenso wie für zahlreiche Destinationen, deren kulinarische „Geheimtipps“ Chefredakteur Lutz Bormann zusammen mit Wanderempfehlungen präsentiert.

 

Ein weiteres Thema ist das Projekt des Deutschen Wanderverbandes „Natursport. Umwelt. Bewusst“. Dessen Ziel ist es, Kommunikationsstrategien zu entwickeln, mit denen nicht organisierte Natursportler erreicht werden, um Reibungspunkte zwischen ihnen und anderen Naturnutzern zu vermeiden. Natürlich geht es dabei auch um die Frage, wie Verantwortung für die Natur wahrgenommen wird.

 

Außerdem antwortet das Heft in einem eigenen Beitrag auf alle Fragen rund ums Familienwandern – was Kindern draußen Spaß macht? Ein weiterer Text beschäftigt sich damit „Wie Wandern sexy wurde“. Und Herausgeber Ulrich Pramann beschreibt in einem Essay, warum Wandern heute auch für junge Leute eine coole Sache ist.

 

Natürlich werden im Magazin wie immer auf weit über 100 Seiten die schönsten Wanderwege in Deutschland und dazu auch in Europa vorgestellt.

 

Wanderbares Deutschland 2018 kostet 5,90 Euro und ist ab dem 21. März erhältlich unter www.wanderbares-deutschland.de, beim Deutschen Wanderverband, im Buchhandel, an Bahnhöfen, gut sortierten Kiosken und unter www.mykiosk.com.

Internationale Tourismus-Börse Berlin ITB BuchAward für „Wanderbares Deutschland“

Michael Schröder, Geschäftsführer der KOMPASS-Karten GmbH, freut sich über die Auszeichnung und bedankt sich bei den Mitgliedsorganisationen des Deutschen Wanderverbandes (DWV), ohne die der Bildband Schröder zufolge nicht möglich gewesen wäre. „Dass unser Buch Wanderbares Deutschland auf der Internationalen Tourismus-Börse Berlin mit dem begehrten ITB BuchAward ausgezeichnet wird, ist uns natürlich eine ganz besondere Ehre. Wir teilen sie jedoch gern mit unseren Partnern, dem Deutschen Wanderverband und seinen regionalen Wander-Organisationen, die tatkräftig an der Realisierung dieses Meilensteins zwischen zwei Buchdeckeln beteiligt waren. Ihre Mitglieder sind es ja, die in ihrer Freizeit für die perfekte Begehbarkeit und die optimale Beschilderung der deutschen Top-Wanderwege sorgen“, so Schröder. 

 

Mit dem Buch betrat der KOMPASS-Karten Verlag Ende vergangenen Jahres verlegirisches Neuland. Zum ersten Mal sind sämtliche Qualitätswege Wanderbares Deutschland in einer Publikation zusammengefasst. Der Bildband enthält auf  432 Seiten nicht nur packende Fotos, sondern auch jeder Menge Informationen für die nächste Wanderung oder den kompletten Wanderurlaub.

Landrat a.D. Aloys Steppuhn, Vizepräsident des Deutschen Wanderverbandes (DWV), der neben Schröder bei der  Auszeichnung am Freitag, 9. März, um 16 Uhr im Palais am Funkturm dabei sein wird: „Grundlage des Buches ist die DWV-Qualitätsinitiative Wanderbares Deutschland, die Wanderern seit über 15 Jahren Orientierung gibt. Wer auf diesen Wegen unterwegs ist, genießt abwechslungsreiche Landschaften, verlässliche Markierungen und naturbelassenen Untergrund. Auf Qualitätswegen ist Spaß beim Wandern garantiert.“ Genau das transportiert der Bildband des KOMPASS-Karten Verlages, der zugleich das Standardwerk zu den besten Wanderwegen in Deutschland ist. 

 

Ziel der Preisverleihung im Rahmen der ITB ist es, Aufmerksamkeit für hochwertige und bedeutende Publikationen im Bereich Reise und Tourismus zu schaffen. Ebenfalls mit einem  ITB BuchAward ausgezeichnet werden „Frankreich muss man lieben, um es zu verstehen“ von Ulrich Wickert, „Couchsurfing in Russland. Wie ich fast zum Putin-Versteher wurde“ von Stephan Orth sowie der Reisebildband „Syrien. Ein Land ohne Krieg“ von Lutz Jäkel und Lamya Kaddor.

 

Dass „Wanderbares Deutschland“ auch wirtschaftlich ein Erfolg ist, beweisen die Verkaufszahlen, die laut Schröder so hoch sind, dass bereits ein Nachdruck notwendig wurde. Für 2019 plant der Verlag eine komplette Neuauflage.

 

„Wanderbares Deutschland“ kostet 39,95 Euro und ist im Buchhandel zu bekommen.

Erste Infoveranstaltung zu Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“ schnell ausgebucht – Qualitätssprung für den Wandertourismus

Qualitätswege, Qualitätsgastgeber und nun Qualitätsregionen „Wanderbares Deutschland“: Zu viel des Guten? „Nein“, sagt Liane Jordan, beim Deutschen Wanderverband für die Qualitätsregionen zuständig, „so gibt es für jeden Anspruch das passende Angebot“.

 

Am vergangenen Dienstag hat Jordan zusammen mit dem stellvertretenen Geschäftsführer des Deutschen Wanderverbandes (DWV), Erik Neumeyer, in Kassel eine Informationsveranstaltung zur neuen Qualitätsoffensive des DWV organisiert. Wie innovativ die neue Zertifizierung ist, wird schon beim Blick auf die Qualitätskriterien deutlich. Qualitätsregionen müssen nicht nur spannende Wege bieten. Auch die Tourist-Informationen und die Verkehrsanbindung kommen auf den Prüfstand. Nicht zuletzt schreiben die Kriterien vor, dass alle Naturschutzbelage berücksichtig sind und die Orientierung makellos funktioniert. Um dies alles langfristig zu garantieren, sind eine nachhaltige Betreuung und das Zusammenspiel vieler unterschiedlicher Akteure unerlässlich. Beides wird durch die neue Qualitätsoffensive des Wanderverbandes unterstützt.

Für die Zertifizierung hat der DWV zusammen mit seinen Partnern insgesamt 44 Qualitätskriterien entwickelt, die anhand von sechs Modellregionen ihren Praxistest durchlaufen haben. Neumeyer: „Es hat sich nicht nur gezeigt, dass die Regionen einen Qualitätssprung gemacht haben. Die für so ein Projekt nötigen intensiven Kooperationen unterschiedlicher Partner haben auch die Strukturen gewachsener Tourismusregionen nochmals gestärkt. So stelle ich mir eine wirklich gelungene nachhaltige Regionalentwicklung vor.“

Die bereits seit mehr als zehn Jahren bestehende Zertifizierung von einzelnen Wegen wird es natürlich weiter geben. Auch das Logo der Qualitätsgastgeber „Wanderbares Deutschland“ wird Wanderern weiterhin zeigen, in welchen Häusern eine qualifizierte Beratung, Wanderkarten und ein Service rund um die Ausrüstung garantiert sind. Es werden künftig wohl eher noch mehr als die derzeit bundesweit 1.200 Qualitätsgastgeber, denn eine weitere Voraussetzung für die Auszeichnung als Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“, sind wanderfreundliche Unterkünfte in der jeweiligen Region.

Neumeyer begründet die jüngste DWV-Qualitätsoffensive so: „Auf der einen Seite verlangen Gäste beim Wandern zunehmend Qualität, auf der anderen Seite wächst die Zahl derer, die als Reiseziel eine feste Unterkunft bevorzugen, von der aus sie verschiedene Wege in der Region erkunden.“ Jordan: „Und dank unserer Zertifizierungen erkennt jeder sofort, in welcher Region er flächendeckend Qualität bekommt.“

In Kassel wurde während der Diskussion der 44 Qualitätskriterien deutlich, dass der Prozess hin zu einer Qualitätsregion in vielen Gebieten schon allein ein Qualitätssprung für den Wandertourismus ist. Besonders ländlichen Räumen eröffnet die Zertifizierung als Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“ damit viele Chancen: Die für das Qualitätssiegel erworbenen Qualitäten könnten für diese Regionen zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil werden. Jordan: „Das wird ähnlich sein wie bei den Qualitätswegen, die Experten zufolge von Besuchern wesentlich stärker nachgefragt werden als nicht zertifizierte Wege.“

Die Qualitätsregionen „Wanderbares Deutschland“ werden besonders vom wachsenden Wandermarkt in Deutschland profitieren: Rund 40 Millionen Menschen wandern in Deutschland und unternehmen dabei rund 370 Millionen Tageswanderungen im Jahr. In den Orten, welche die Wanderer während der Wanderungen besuchen, geben sie jährlich knapp 7,5 Milliarden Euro aus. Dieser Markt bietet gerade für ländliche Räume ein enormes Entwicklungspotential. Das ist sicher ein Grund dafür, dass die Infoveranstaltung in Kassel schon kurz nach Bekanntgabe des Termins durch Vertreter von Landkreisen, Tourismusregionen und Naturparks ausgebucht war. Neumeyer: “Wir bereiten gerade die nächste Veranstaltung vor. Sie wird am 3. Juni wieder in Kassel stattfinden.“

Kompakt: Qualitätsregion „Wanderbares Deutschland“

Um als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland zertifiziert zu werden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Eine Qualitätsregion Wanderbares Deutschland ist eine Region, die

  • sich in der Wanderwegeinfrastruktur, der Beherbergung und dem Service dem Wandern verschrieben hat,
  • mindestens fünf Tage abwechslungsreichen Wanderurlaub ermöglicht,
  • vom Gast als abgeschlossene Region wahrgenommen wird und sich als solche vermarktet,
  • eine nachhaltige Pflege des wandertouristischen Angebots sicherstellt,
  • mit allen Partnern im Bereich Wandern strukturiert zusammenarbeitet (Großschutzgebiete, Wandervereine, Tourismusverantwortliche, Naturschutz etc.),
  • organisatorisch als Einheit auftritt.

Eine Wanderregion kann auch ein klar abgegrenztes, in sich selbständiges Teilgebiet einer großen touristischen Oberregion sein. Vor einer Zertifizierung muss dies dann mit der Oberregion abgestimmt sein.

 

Weitere Informationen und Anmeldung zur Infoveranstaltung Qualitätsregion Wanderbares Deutschland am 3. Juni:

Deutscher Wanderverband Service GmbH

Wilhelmshöher Allee 157–159

34121 Kassel

Tel: 0561-93873-19

Fax: 0561-93873-10

Mail: l.jordan@wanderverband.de

www.wanderverband.de

www.wanderbares-deutschland.de

Wanderbares Deutschland 2014 erschienen – Wege, Tipps und Hintergründe

Wanderbares Deutschland 2014 erschienen

Wanderbares Deutschland 2014 erschienen

Das neue Magazin Wanderbares Deutschland ist da. Das Heft enthält viele schöne Ideen für den nächsten Wandertrip: Wege, Regionen sowie eine Reihe praktischer Tipps und Hintergründe.

 

Bereits zum fünften Mal ist jetzt das Jahresmagazin Wanderbares Deutschland als Special der Nature-Fitness-Redaktion erschienen. Der Leser findet hier schöne Qualitätswege Wanderbares Deutschland, opulent bebildert, spannend dargestellt und mit allen wichtigen Informationen. So wird die Planung des nächsten Wanderurlaubs zum Kinderspiel.

Weiterlesen

© 2018 Auf dem Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑