Warning: Use of undefined constant gr80_tracks2map - assumed 'gr80_tracks2map' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/1/d547593523/htdocs/clickandbuilds/AufdemWeg/wp-content/plugins/tracks2map/tracks2map.php on line 342
hamburg – Auf dem Weg

Auf dem Weg

Geschichte - Kultur - Spiritualität

Schlagwort: hamburg

Aktuelles / News: www.petition-vaticanum2.org

 

ENGLISH VERSION SEE BELOW

Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr,

wie heute gemeldet wurde: Der Versuch von Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller ist fehlgeschlagen, auf Regensburger ProfessorInnen wegen der Unterzeichnung der Petition Druck auszuüben. Prof’in Sabine Demel, Prof. Burkhard Porzelt und Prof. Heinz-Günter Schöttler müssen nicht das vom Bischof geforderte Glaubensbekenntnis und einen Treueeid ablegen. Sie müssen sich auch nicht von der Petition distanzieren. Vielmehr erklärten sie dem Bischof von Regensburg ihre Bereitschaft, im Gespräch ihre Sorge für die Kirche („Sentire cum Ecclesia") zu verdeutlichen.

www.wir-sind-kirche.de/?id=129&id_entry=1890

Ab sofort finden Sie den sehr wichtigen Vortrag von Prof. Dr. Peter Hünermann, den er am 9. Februar 2009 in Tübingen gehalten hat, mit freundlicher Genehmigung des Herder-Verlages auf unserer Webseite: Peter Hünermann: Excommunicatio – Communicatio. Versuch einer Schichtenanalyse der aktuellen Krise

www.wir-sind-kirche.de/files/876_HK_63_2009_03_Ss_119ff.pdf

Mittlerweile gibt es den Text der Petition in 14 Sprachen, eine internationale Pressemitteilung in sieben Sprachen www.we-are-church.org/int/. Neben der Online-Petition haben wir bereits auch viele Tausend Unterschriften per Post erhalten. Weitere Unterschriftslisten können unter www.petition-vaticanum2.org abgerufen oder bei der Kontaktadresse bestellt werden. Ausgefüllte Unterschriftslisten bitte möglichst bald an die Kontaktadressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zurücksenden!

Am 3. März 2009 wollen wir in Hamburg einen "Zwischenstand" der Petition der Deutschen Bischofskonferenz überbringen, die sich dort zu ihrer Frühjahrs-Vollversammlung trifft. Bitte weisen Sie noch einmal in Ihrem Umfeld (Hochschule, Gemeinde, Bekannten- und Freundeskreis) möglichst viele Personen – auch im Ausland –
auf die Petition hin
und bitten diese, ebenfalls sie weiterzuempfehlen.

Aktuelle Hinweise auf Veranstaltungen und Aktionen finden Sie auf der Seite www.petition-vaticanum2.org/pageID_7360167.html. Angebote, Nachfragen und Termine bitte an die E-Mail-Adresse bildung  (at) petition-vaticanum2.org.

Das 16-seitige Publik-Forum-Dossier "Wir sind nicht Papst" mit der Petition auf der Rückseite kann weiterhin direkt bestellt werden unter www.publik-forum.de.

S p e n d e n a u f r u f

Nach den großen Anzeigen u.a. in der Süddeutschen Zeitung und in Publik Forum möchten wir auch eine Anzeige im Schweizer "Aufbruch" schalten. Deshalb noch einmal unsere herzliche Bitte um Ihre Spende, die Sie in Deutschland auch von der Steuer absetzen können. (Für Beträge bis 100 Euro reicht der Überweisungsbeleg.)

Sie können – ohne Online-Banking – schnell, sicher und einfach per E-Mail spenden:
www.petition-vaticanum2.org/pageID_7374805.html

Mit herzlichem Dank für Ihre große und nachhaltige Unterstützung
C h r i s t i a n   W e i s n e r
"Petition Vaticanum2"
Tel. +49 (0)8131-260 250 oder mobil +49 (0)172-518 40 82
Fax: +49 (0)8131-260 249
E-Mail: presse (at) petition-vaticanum2.org
Homepage: www.petition-vaticanum2.org
BITTE UNTERSTÜTZEN SIE DIESE PETITION AUCH DURCH IHRE SPENDE!
Sonderkonto "Petition" 18 222 001— BLZ 400 602 65     (Darlehnskasse Münster e.G.)
Für Überweisungen aus dem Ausland:
SWIFT-BIC: GENODEM1DKM — IBAN: DE77 4006 0265 0018 2220 01

++++++++++++++++++++++++

ENGLISH VERSION

Dear friends,

The Petition "For the full recognition of the decrees of the Second Vatican Council" is now available in 14 languages and has become a great international success within a very short time. This Petition emphasises not only the Auxiliary Bishop Williamson and his denying of the Holocaust, but the full recognition of the decrees of the Second Vatican Council. Especially now, this positive approach of the Petition is getting more and more important, as several authorities are now trying to downplay this scandal.

Having continuously improved our IT-system and our website, we are now aiming at an international snowball effect.

So may we ask you to forward this petition to as many people as possible (at work, university, church community, friends and relatives) and ask them to forward it as well.

P l e a s e   d o n a t e :

For financing our media work, advertisments and IT-system we need financial support. Please, do also point out this fact to your friends.

www.petition-vaticanum2.org/pageID_7374805.html

Many thanks for your strong and enduring support.
C h r i s t i a n   W e i s n e r
"Petition Vaticanum2"
Tel. +49 (0)8131-260 250 oder mobil +49 (0)172-518 40 82
Fax: +49 (0)8131-260 249
E-Mail: presse (at) petition-vaticanum2.org
Homepage: www.petition-vaticanum2.org

PLEASE DONATE TO OUR SPECIAL ACCOUNT "PETITION":
SWIFT-BIC: GENODEM1DKM — IBAN: DE77 4006 0265 0018 2220 01

Nachfolgend der Tipp für ein spezielles Konzert –

 

Nachfolgend der Tipp für ein spezielles Konzert –

TITEL:              Der Klang des Jakobswegs („Impressions of a Pilgrimage“)

KÜNSTLER:     Dick le Mair – Band (NL) an der historischen Orgel KMD Rudolf Kelber (St. Jacobi)

DATUM:           Sa., 31.01.2009

LOCATION:      Hauptkirche St. Jacobi, Jacobikirchhof 22, 20095 Hamburg

Einlass: 17:00h

Beginn : 18:00h

TICKETS:         Vorverkauf : 14,00€ (zzgl.VV-Geb.)

Abendkasse: 18,00€

www.kartenhaus.de

Hotline: 01805 – 969 00 00

Beschreibung:

Das Konzert in der Hauptkirche St. Jacobi ist der zweite Teil der von 10:00h – 14:00h stattfindenden „Pilger-Messe“ mit Pastor Lohse. Speziell hierfür hat DICK LE MAIR das Arrangement geschrieben – Solo-Parts auf der historischen Arp-Schnittger Orgel (v. 1693) und der kleinen Orgel als Begleitung, beide gespielt von KMD Rudolf Kelber. Ein großartiges Äquivalent zur Kathedrale in Santiago de Compostela.

Der Klang des Jakobsweges

Bilder, Bücher, Dokumentationen zum Thema „Jakobsweg“ gibt es viele – Musik ist ganz selten – einmalig ist die Musik von DICK LE MAIR: Zwischen Gregorianischen Chorälen, Jazz und World Music entführen seine Kompositionen die Zuhörer auf einen Pilgerpfad der Gefühle

Nach seiner eigenen Pilgerfahrt ließ DICK LE MAIR all seine Emotionen und Erlebnisse in eine Musik fließen, die einen ersten Höhepunkt in den Aufnahmen zu „Impressions of a Pilgrimage" gefunden hat, der aktuellen CD des Ausnahmemusikers aus Den Haag. Nie aber hatte er sich träumen lassen, dass der Jakobsweg und Gregorianische Choräle eine solche Beliebtheit erlangen würden. Nach   aufsehenerregenden   Erfolgen   in   den Niederlanden, die auch zu zahlreichen Konzertreisen und gemeinsamen TV-Auftritten mit Paulo Coelho geführt haben,

bringt DICK LE MAIR diese musikalischen Emotionen nun als zweiten Höhepunkt auf die Bühnen in Deutschland und lässt uns so den Klang des Jakobsweges mit erleben und schafft, was schon der berühmte französische Schriftsteller Victor Hugo wusste: „ Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber nicht geschwiegen werden sollte."

Seine CD gibt es als Special Edition im Stereo und DTS-Sound auf dem Label MELODIA, Frechen

Im Vertrieb von: DA Music, D-49356 Diepholz    Erhältlich im Fachhandel   Best-Nr. 07DL002

————————-

MUSIK BUREAU Heino G. Müller

Schäferkampsallee 28 20357  Hamburg

Fon: (0)40-410 36 30 Fax:  (0)40-412 65 385

MusikBureau@aol.com www.musik-bureau-hh.de

Informationen – An- und Rückfahrt zur bzw. von der Via Jutlandica

 

Mit dem Auto erreichen Sie Flensburg bzw. Niehuus insbesondere über die Autobahn A7. Dort können Sie Ihr Fahrzeug stehen lassen und am Ende Ihres Pilgerwanderung bequem von Glückstadt/Elbe mit der Bahn nach Flensburg zurückfahren.

Der Flensburger Bahnhof ist aus Richtung Süden (Hamburg) und Norden (Dänemark) gut per Bahn zu erreichen. Direktverbindungen gibt es mit EC, IC, RE und RB. ICE-Verbindungen führen nach Hamburg und von dort aus weiter nach Flensburg. Den Start in Krusau oder Niehuus erreichen Sie von Flensburg aus bequem per Bus.

Informationssammlung

Katholische Kirche:

Harrislee (Niehuus), Flensburg: www.katholische-kirche-flensburg.de

Quote of the Day:
Misery is optional.
–Abraham Lincoln

Bernhard Weber  Vitus-Bering-Str. 11, 17493 Greifswald,        

Tel. 03834-8309856/57  bernhard.weber@onlinehome.de

Ingeborg Helms  Salztorswall 6a, 21682 Stade,                                    Tel. 04141-45295 

 ing.helms@t-online.de

Fred Hasselbach  Wiesengrund 11, 24794 Borgstedt,                           Tel. 04331-38001 

hasselbach@pilgerwege-schleswig-holstein.de

 

Jakobswege in Norddeutschland: http://www.jakobswege-norddeutschland.de/

 

email: hasselbach@pilgerwege-schleswig-holstein.de

Mitglieder in der "Deutschen St. Jakobusgesellschaft e.V."

Region Norddeutschland /Regionalgruppe Schleswig-Holstein / Hamburg     

 

Pilgern in Norddeutschland: http://www.via-jutlandica.de/

 

Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft http://www.kirche-im-bistum-aachen.de/kiba/dcms/traeger/6/deutsche-jakobus-gesellschaft/index.html

 

 

 

ÖPNV:

Mobilitätszentrale – Bereich Flensburg und Schleswig-Flensburg 

0461 / 90 90 920
oder unter info@flensburg-tourist.de

http://www.mobizentrale.de/

Mein Weg – Der Nahverkehr in Schleswig-Holstein

http://www.nah-sh.de/de/home/index.htm

Last-Minute-Ausflug? – Spontan reisen ist teuer – Wer mitfährt oder andere im eigenen Auto mitnimmt ist viel günstiger unterwegs

München (ots) – Jetzt ist er da, der Sommer und viele zieht es raus aus den eigenen vier Wänden. Aber wie kommt man jetzt noch schnell und günstig ans Meer? Oder für ein Wochenende nach Berlin? Und das am besten schon morgen?

Weiterlesen

Sommerferien 2013: Reiseverkehr in Hessen – Hessen Mobil: Kein Verkehrskollaps zum Ferienstart

Nach Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein Westfalen starten am Freitag (05.07.) auch die Hessen in die Sommerferien. Hessen Mobil gibt jedoch für den Autobahnverkehr Entwarnung: Es ist mit einem vergleichbaren Verkehrsaufkommen wie an einem normalen Freitag mit dem üblichen Berufs- und Pendlerverkehr zu rechnen. Auch der gleichzeitige Ferienstart in den benachbarten Bundesländern Rheinland-Pfalz und Saarland wird die Staugefahr kaum erhöhen. Zudem beginnen die Ferien in Bayern und Baden-Württemberg erst Ende Juli, so dass sich der Urlaubsverkehr in Hessen am ersten Ferienwochenende entzerrt.
Weiterlesen

© 2018 Auf dem Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑