Immer wieder wunderschöne Blicke auf Siegen und die umliegenden Höhen

Immer wieder wunderschöne Blicke auf Siegen und die umliegenden Höhen

Im Telegrammstil: 20 Kilometer, schöne Streckenführung, nur wenig Asphalt, abzüglich Pausen weniger als vier Stunden gebraucht, also ein guter Fünfer-Schnitt. Gute Organisation, nette Menschen, Erbsensuppe, Kuchen! Was begehrt man noch mehr?

Einzig zu Beginn der Strecke kamen auf schmalem Weg viele Spaziergänger den Wanderern entgegen. Und die überaus große Kommunikationsbereitschaft der Wanderer führte dazu, dass ganze Gruppen einfach mitten auf dem sowieso schon schmalen Weg stehenblieben. Resultat: Kein Durchkommen mehr!

Die Strecke führte rund um Siegen. Sehr, sehr schön. In der 20-Kilometer-Strecke waren ein paar gemeine Steigungen dabei, an denen ich wirklich zu knabbern hatte. Aber mit der einen oder anderen Pause war auch das machbar und der Schnitt, so finde ich, ist immer noch sehr, sehr gut!

Gabi und Hund habe ich zu Hause gelassen. Gabi war in „Bereitschaft“ und den Hund wollte ich nicht so gerne mitnehmen. Alleine in dem kleinen Auto, wer weiss was passiert, wenn der Hund nach vorne will.

Veranstalter waren die Wanderfreunde Siegen 1975. Vielen Dank für die Orga!