Schwimmende Parkanlage eröffnet, Foto: Privat

Schwimmende Parkanlage eröffnet, Foto: Privat

Der weltweit erste Recycling-Park wurde am 4. Juli in Rotterdam eröffnet. Dabei handelt es sich um eine schwimmende Anlage, die aus achteckigen Bausteinen besteht. Diese werden aus Plastikmüll produziert, welcher aus der Nieuwe Maas gefiltert wird. Dafür haben die Initiatoren WHIM architecture und die Recycled Island Foundation gemeinsam mit weiteren Organisationen „Müllfallen“ entwickelt. Drei dieser Sammelstellen sind mittlerweile im Rotterdamer Hafen und auf dem Fluss im Einsatz. Darüber hinaus werden im Zuge dieses Projektes auch Müllsammelaktionen veranstaltet. Es wird versucht, alle Sorten Plastik in diesen Bausteinen zu verarbeiten. Sie werden sowohl oberhalb als auch unterhalb der Wasseroberfläche bepflanzt, wodurch in Rotterdam zusätzliche Grünflächen (auf dem Wasser) entstehen und Fischen Orte zum laichen geboten werden. Gleichzeitig wird verhindert, dass Plastikmüll in die Nordsee fließt. Somit wird gegen die Plastikproblematik in den Ozeanen angekämpft.

Weitere Informationen unter: http://recycledpark.com/introduction.html; www.rotterdam.info;  www.holland.com/rotterdam (zu Rotterdam im Allgemeinen)