Hallo Herr Schäfer,

ja ich bin nach Ihrem Buch gelaufen ab dem 24.07. Es war tierisch heiß, das haben wir natürlich gespürt, als wir die Weinberge hochgetrabt kamen… Der Abstieg in der milden Abendsonne war o.k., wunderbar die Aussicht, die wir sehr genossen haben. Die Wege entlang des Moselhöhenweges waren wunderschön. Die Erklärungen des Buches sehr informativ, manchmal zu ausführlich vielleicht. Es wäre besser gewesen, Sie hätten den Streckenverlauf von den Sehenswürdigkeiten unterwegs getrennt, so war es manchmal etwas verwirrend! Unsicher sind wir im Wald nach dem Besuch der Burg Eltz geworden, an einer Weggabelung fehlte eine Muschel. 

Ansonsten sehr informativ und interessant Ihr Buch, ein gelungenes Werk!

Einen guten Weg weiterhin,

Friederike

 

Ein Jakobsweg von Koblenz-Stolzenfels nach Trier – Der Pilgerwanderführer für den Mosel-Camino, 2. Etappe Alken – Treis-Karden