Der Deutsche ReiseVerband (DRV) stellt klar: Entgegen anderslautender Berichterstattung zahlreicher Medien besteht für Ägypten von Seiten des Auswärtigen Amtes (AA) in Berlin keine Reisewarnung, sondern ein – bezogen vor allem auf die Ereignisse in den beiden Großstädten Kairo und Alexandria – angepasster Sicherheitshinweis. Das Auswärtige Amt hat am Donnerstag, 4. Juli 2013 seinen Sicherheitshinweis für das Land angepasst und schreibt wörtlich: „Nicht zwingend notwendige Reisen nach Kairo und Alexandria sollten in der aktuellen Lage vor dem Hintergrund der weiterhin volatilen Sicherheitslage (…) vermieden werden.“ Weiterhin unbedenklich sind die Reisen in die touristischen Regionen am Roten Meer und auch die Nilkreuzfahrten.

Entsprechend finden keine Veranstalterreisen oder Ausflüge nach Kairo statt. Reisen zu den Badeorten am Roten Meer oder Nilkreuzfahrten finden weiterhin uneingeschränkt statt.

Auch der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Ernst Burgbacher MdB, erklärte auf Nachfrage: „Gegen Reisen nach Ägypten, die in die Urlaubsgebiete am Roten Meer und die Touristenzentren in Oberägypten (Luxor, Assuan, Nilkreuzfahrten) führen, bestehen derzeit keine Bedenken. Der internationale Flughafen Kairo funktioniert normal und ist gut gesichert. Urlaubern empfehle ich, sich auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes zu informieren. Diese Hinweise werden ständig aktuell gehalten und sind am verlässlichsten.“

 

Der Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes (AA) zu Ägypten ist unter dem folgenden Link zu finden: www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/AegyptenSicherheit.html

 

 

 

Wann wird von einem Reise- und Sicherheitshinweis und wann von einer Reisewarnung gesprochen?

Das Auswärtige Amt (AA) klärt auf seiner Internetseite über die Unterschiede auf. Dort heißt es wörtlich:

 

Reisehinweise enthalten Informationen unter anderem über die Einreisebestimmungen eines Landes, medizinische Hinweise, straf- oder zollrechtliche Besonderheiten. Sie werden regelmäßig überprüft und aktualisiert.

 

Sicherheitshinweise machen auf besondere Risiken für Reisende und im Ausland lebende Deutsche aufmerksam. Sie können die Empfehlung enthalten, auf Reisen zu verzichten oder sie einzuschränken. Gegebenenfalls wird von nicht unbedingt erforderlichen oder allen Reisen abgeraten. Auch die Sicherheitshinweise werden regelmäßig überprüft und aktualisiert.

 

Reisewarnungen enthalten einen dringenden Appell des Auswärtigen Amts, Reisen in ein Land oder in eine Region eines Landes zu unterlassen. Sie werden nur dann ausgesprochen, wenn aufgrund einer akuten Gefahr für Leib und Leben vor Reisen in ein Land oder in eine bestimmte Region eines Landes gewarnt werden muss. Eine Reisewarnung wird nur selten ausgesprochen. Deutsche, die in diesem Land leben, werden gegebenenfalls zur Ausreise aufgefordert.“