ENGLISH VERSION SEE BELOW

Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr,

die Petition „Für die uneingeschränkte Anerkennung der Beschlüsse des II. Vatikanischen Konzils“ – mittlerweile in 10 Sprachen übersetzt – ist jetzt nach gut einer Woche auch international schon ein voller Erfolg. Auch in den Medien waren wir schon sehr präsent. Es geht nicht nur um Weihbischof Williamson und die Holocaust-Leugnung, sondern um die volle Anerkennung des Zweiten Vatikanums. Gerade jetzt in der Phase der Beschwichtigung ist unsere positiv gerichtete Petition besonders wichtig.

Schneeballeffekt nutzen

Nach Verbesserung der EDV-Technik möchten wir jetzt auch international einen
Schneeball-Effekt initiieren. Bitte weisen Sie in Ihrem Umfeld (Hochschule,
Gemeinde, Bekannten- und Freundeskreis) noch einmal möglichst viele Personen
auf die Petition hin
und bitten diese, ebenfalls sie weiterzuempfehlen.

Auf vielen Webseiten, wie z.B. www.kfd.de, www.kath.ch, www.vkpf.de und www.pfarrbriefservice.de ist die Petition schon verlinkt. Geben Sie einmal "petition konzil" bei Google ein, dann sehen Sie, wie schnell sich unsere Petition in der ersten Woche schon verbreitet hat.

Publik-Forum-Dossier bestellbar

Am 13. Februar erscheint ein 16-seitiges Publik-Forum-Dossier "Wir sind nicht Papst" www.publik-forum.de mit unserer Petition auf der Rückseite. Größere Mengen des Publik-Forum-Dossiers bitte bis möglichst Montag 9. Februar 2009 vorbestellen .

Auch das März-Heft des österreichischen "Kirche In" wird die Petition enthalten.
In der Süddeutschen Zeitung vom 7. Februar haben wir im Feuilleton auf Seite 18 eine Anzeige zur Petiton in DIN A4-Größe geschaltet. Jetzt hoffen wir sehr auf Spenden zur Deckung der hohen Kosten.

Spendenaufruf

Weisen Sie bitte immer auch auf unser Spendenkonto zur Finanzierung der Öffentlichkeitsarbeit, Anzeigen und EDV-Technik hin.

www.petition-vaticanum2.org/pageID_7374805.html

Unterschriftslisten für handschriftliche Eintragungen
gibt es jetzt auch unter www.petition-vaticanum2.org. Diese bitte möglichst bald zurücksenden an die Kontaktadressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz! Einen festen Zeitplan, wie lange die Petition laufen soll, gibt es noch nicht. Mögliche Stationen für die Präsentation von (Zwischen-)Ergebnissen könnten sein die Vollversammlung der Deutschen BischofsKonferenz vom 2.-5. März in Hamburg sowie international der vierte Jahrestag der Papstwahl am 19. April 2009 im Rom.

Diskussionsveranstaltung mit Prof. Dr. Peter Hünermann
unter dem Thema "Quo Vadis?" zu den sich aus den aktuellen Ereignissen in Rom ergebenden theologischen und kirchenpolitischen Fragen am Montag, 9. Februar 2009 um 20:15 an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen (Hörsaal des Theologicums, Liebermeister Str. 12).

Referent(Inn)en-Pool
Um das Wissen um das Zweite Vatikanische Konzil gerade jetzt zu vertiefen, vermitteln wir gerne Referent(inn)en für Diskussionsveranstaltungen. Wer kann sich als Referent(in) zur Verfügung stellen? Wer sucht Referent(inn)en? Wo werden Veranstaltungen organisiert? Angebote, Nachfragen und Termine bitte an die E-Mail-Adresse bildung@petition-vaticanum2.org.

Da wir immer wieder danach gefragt werden:
Wir nennen – zumindest derzeit – bewusst keine Zahlen, damit wir nicht an den 2,5 Millionen Unterschriften des Kirchenvolksbegehrens 1995 gemessen werden. Qualitativer Vergleichsmaßstab (sichtbar an den angegebenen Titeln und Funktionen) ist die Kölner Erklärung vor genau 20 Jahren, und die Anzahl ihrer Unterzeichner(innen) haben wir mit den heutigen elektronischen Kommunikationswegen innerhalb einer Woche schon um ein Vielfaches überholt.

Mit herzlichem Dank für Ihre große und nachhaltige Unterstützung
C h r i s t i a n   W e i s n e r
"Petition Vaticanum2"
Tel. +49 (0)8131-260 250 oder mobil +49 (0)172-518 40 82
Fax: +49 (0)8131-260 249
E-Mail: presse (at) petition-vaticanum2.org
Homepage: www.petition-vaticanum2.org
BITTE UNTERSTÜTZEN SIE DIESE PETITION AUCH DURCH IHRE SPENDE!
Sonderkonto "Petition" 18 222 001— BLZ 400 602 65     (Darlehnskasse Münster e.G.)
Für Überweisungen aus dem Ausland:
SWIFT-BIC: GENODEM1DKM — IBAN: DE77 4006 0265 0018 2220 01

++++++++++++++++++++++++

ENGLISH VERSION

Dear friends,

The Petition "For the full recognition of the decrees of the Second Vatican Council" is now available in 10 languages and has become a great international success within only one week. This Petition emphasises not only the Auxiliary Bishop Williamson and his denying of the Holocaust, but the full recognition of the decrees of the Second Vatican Council. Especially now, this positive approach of the Petition is getting more and more important, as several authorities are now trying to downplay this scandal.

Having continuously improved our IT-system and our website, we are now aiming at an international snowball effect.

So may we ask you to forward this petition to as many people as possible (at work, university, church community, friends and relatives) and ask them to forward it as well.

Please donate: For financing our media work, advertisments and IT-system we need financial support. Please, do also point out this fact to your friends.

www.petition-vaticanum2.org/pageID_7374805.html

Many thanks for your strong and enduring support.
C h r i s t i a n   W e i s n e r
"Petition Vaticanum2"
Tel. +49 (0)8131-260 250 oder mobil +49 (0)172-518 40 82
Fax: +49 (0)8131-260 249
E-Mail: presse (at) petition-vaticanum2.org
Homepage: www.petition-vaticanum2.org

PLEASE DONATE TO OUR SPECIAL ACCOUNT "PETITION":
SWIFT-BIC: GENODEM1DKM — IBAN: DE77 4006 0265 0018 2220 01