Brabant lädt zum Essen, Foto: Privat

Brabant lädt zum Essen, Foto: Privat

Die Provinz Nordbrabant trägt im Jahre 2018 den Titel „Europäische Region der Gastronomie“ und feiert dies mit einer Reihe von Veranstaltungen. Diese reichen von Initiativen für den Agrarsektor über ein Pop-up-Restaurant bis hin zu einem Meeresfrüchtefestival. Bei dem innovativen Programm „WeAreFood“ wird der Fokus auf die Ernährung in der Zukunft gelegt. In metaphorischen „Küchen“ erarbeiten verschiedene Initiatoren unter der Leitung eines „Chefkochs“ mögliche Lösungen zu zehn verschiedenen Themengebieten, wie beispielsweise gesundes Schulessen oder die Minderung von Nahrungsmittelabfällen. Mit dem Programm „Brabant celebrates food“ lädt die Region Besucher dazu ein, die Brabanter Essens- und Willkommenskultur kennen zu lernen. Im neuen Pop-up Restaurant GAST in `s-Hertogenbosch treten Michelin-Köche in einem Kochwettstreit gegeneinander an, das Jan Cunen Museum zeigt eine Ausstellung „Je bent wat je eet“ (Deutsch: „Du bist was du isst“) und auf Food-Festivals können die Besucher verschiedenste Leckereien probieren.

Weitere Informationen:
https://www.brabantcelebratesfood.com/de,
www.holland.com/kulinarik (allgemein über niederländische Küche)
ttps://www.visitbrabant.com/de;

Better Food in Brabant