Schloß Braunfels, Foto: Lahntal Tourismus

Schloß Braunfels, Foto: Lahntal Tourismus

Hoch über dem Lahntal auf einem Basaltfelsen thronend, grüßt das Braunfelser Märchenschloss mit seiner zinnenreichen Silhouette schon von weitem seine Besucher. Im Jahre 1246 erstmals als „Castellum Bruninvels“ erwähnt, wurde es im 17. Jahrhundert von der einstigen Schutzburg zur barocken Residenz der Fürsten zu Solms-Braunfels ausgebaut und erhielt im 19. Jahrhundert seine gegenwärtig vieltürmige Gestalt im neugotischen Stil. Schloss Braunfels, das sich bis heute in Familienbesitz befindet, ist ein lebendiges Kulturdenkmal, reich an ganz besonderen Kunstschätzen. Das Familienmuseum sowie die schönen Möbel-, Gemälde- und Waffen-Sammlungen machen das Schloss zu einem ganzjährigen Anziehungspunkt für Groß und Klein. Professionell gestaltete Führungen gewähren faszinierende Einblicke in die Schloss- und Stadtgeschichte. Einen abschließenden Blick vom Bergfried hinab ins Lahntal sollte man sich nicht entgehen lassen!

Direkt unterhalb des beeindruckenden Schlosses schmiegt sich die malerische Altstadt von Braunfels an den Burgberg. Fast alle der liebevoll restaurierten Fachwerkhäuser stammen aus der Zeit zwischen 1700 und 1720. Zahlreiche Restaurants und Cafés am historischen Marktplatzensemble laden zum Verweilen ein. Doch Braunfels begeistert nicht nur mit seinem Schloss und einer romantisch-verwinkelten Altstadt: Der im 17. Jahrhundert als Terrassengarten angelegte Kurpark mit seinem jahrhundertealten Baumbestand lädt zum Flanieren ein und ist Schauplatz zahlreicher Veranstaltungen.

Genießen Sie eine erholsame Zeit in einer der schönsten Fachwerkstädte Deutschlands!