Neben Edinburgh, Melbourne, Iowa City, Dublin, Rejkjavik und Norwich darf sich nun auch Kraków (Krakau) offiziell UNESCO-Literaturstadt nennen. Drei Jahre dauerten die Bemühungen der Stadt, die im Oktober schließlich mit der begehrten Auszeichnung
belohnt wurden. Ausschlaggebend für den Titel war nicht nur die Tatsache, dass zahlreiche Literaten von Weltformat in Krakau bedeutende Werke schufen, wie etwa Stanisław Lem oder die Nobelpreisträger Wisława Szymborska und Czesław Miłosz. Die einstige Königsstadt konnte zudem mit bedeutenden Veranstaltungen wie dem Joseph-Conrad-Festival sowie zahlreichen anderen Events rund um das Thema Literatur punkten.

Die Initiative ging übrigens von der Partnerstadt Edinburgh aus, die Ende 2011 einen offiziellen Antrag zur Aufnahme Krakaus in den erlesenen Kreis stellte. Er wurde von 150 international anerkannten Schriftstellern unterzeichnet. Darunter waren auch die Nobelpreisträger Orhan Pamuk, Herta Müller und Mario Vargas Llosa.

www.krakow.travel