Kreuzfahrten boomen nach wie vor, sowohl Hochsee, als auch Flusskreuzfahrten

Kreuzfahrten boomen nach wie vor, sowohl Hochsee, als auch Flusskreuzfahrten

Weiter auf Erfolgskurs: Kreuzfahrten auf einem Hochsee- oder Flussschiff sind eine der beliebten Reiseformen der Deutschen: „Das Interesse an Kreuzfahrten ist ungebrochen“, betonte Jürgen Büchy, Präsident des Deutschen ReiseVerbandes (DRV) bei der Vorstellung der neuesten Zahlen zum deutschen Kreuzfahrtmarkt auf der Reisemesse ITB Berlin 2014. „Kein Wunder, schließlich wächst die bereits sehr große Auswahl verschiedener Schiffe und alljährlich laufen neue vom Stapel. Zudem bieten diese eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten an Bord und Erkundungsmöglichkeiten an Land“, hebt der DRV-Präsident hervor und macht deutlich, warum sich das Kreuzfahrtensegment als feste Größe mit stetigem Wachstum im deutschen Reisemarkt etabliert hat.

 

Bestimmten früher die Fahrt und der Besuch einer Vielzahl von Ausflugszielen die Urlaubsform Kreuzfahrt, so ist in den vergangenen Jahren das Schiff mit seinem Bordangebot immer mehr zum einzigartigen Erlebnis geworden und die Kreuzfahrt zu einer Erfolgsgeschichte: In den vergangenen zwanzig Jahren, in denen der DRV die Entwicklung des Kreuzfahrtensegments analysiert, ist dieses rasant gewachsen. Waren es im Jahr 1993 erst 235.000 Kreuzfahrtgäste auf Hochsee- und Flussschiffen, so stieg die Zahl innerhalb von zwanzig Jahren um 843 Prozent auf fast zwei Millionen im Jahr 2012. Im vergangenen Jahr waren es fast 2,1 Millionen Gäste auf den Weltmeeren und Flüssen. Das ist das Ergebnis von zwei Studien – jeweils eine zum Hochsee- und eine zum Flusskreuzfahrtenmarkt –, die der DRV zusammen mit Cruise Lines International Association (CLIA Deutschland) und der IG River Cruise auf der ITB Berlin 2014 präsentiert hat. Der Gesamtmarkt ist demnach auch 2013 gewachsen. Nach Angaben der im DRV-Ausschuss Statistik und Marktforschung vertretenen Kreuzfahrtanbieter setzt sich der Aufwärtstrend auch 2014 weiter fort.

Gemessen am Gesamtumsatz des Veranstaltermarktes in Deutschland hatten Kreuzfahrten 2013 einen Anteil von rund 12 Prozent. Ein Vergleich dieser Zahl zu denen der Vorjahre ist allerdings nur eingeschränkt möglich, da es seit diesem Jahr eine Umstellung bei der Datenerhebung gibt. In den Vorjahren waren in den Umsatzerlösen die Kosten für die An- und Abreisen teilweise enthalten (vgl. DRV-Kreuzfahrtenmarktstudie Deutschland 1993 bis 2012). Nun sind die Reiseerlöse ausschließlich von bzw. bis zum jeweiligen Hafen erfasst.

„Kreuzfahrten“, betont Verbandspräsident Büchy, „sind eine Bereicherung für den Reisemarkt und daher eine unverzichtbare Ergänzung des breit gefächerten Angebotes.“ Beliebt sind Kreuzfahrten aus vielerlei Gründen. Das Angebot für Reisen auf Flüssen und Meeren wird immer vielfältiger und individueller. Ob Spitzbergen oder Karibik, Donau oder Nil – die Angebotsauswahl bietet Sonnenhungrigen und Abenteuerlustigen eine ebenso breite Auswahl wie Kulturreisenden und Naturliebhabern. Doch nicht nur bei den Reisezielen wächst das Angebot für Urlaub auf dem Wasser. Auch die Möglichkeiten an Bord lassen kaum noch Wünsche offen. Zum Freizeit- und Unterhaltungsprogramm zählen beispielsweise Sportmöglichkeiten wie Fitnesstraining, Schwimmen oder Laufen, Wellnessangebote, Theater oder Kino. Auch für das Shopping oder das kulinarische Erleben finden sich an Bord vielzählige Möglichkeiten. Eine zur ITB vorgestellte Umfrage der Reiseangebotsexperten von Travelzoo zum Thema Kreuzfahrten unter rund 1.600 Personen bestätigt diesen Trend: Demnach bevorzugt die Mehrzahl sowohl der Kreuzfahrterfahrenen als auch Unerfahrenen ein Club- oder Resort-Schiff mit großem Unterhaltungsangebot. Auch Städtereisende entdecken das Schiff immer häufiger als Reiseverkehrsmittel: Denn per Schiff lassen sich in kurzer Zeit gleich mehrere Städte erkunden, ohne dass dafür das „Hotel“ gewechselt werden muss. Im Gegensatz zu Rundreisen an Land packen die Gäste für den Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff ihre Koffer nur einmal ein und aus. Das Hotel fährt quasi mit, während die Welt am Fenster vorüberzieht. Auch wer einmal auf einen Landausflug verzichtet, verliert bei einer Schiffsreise nicht gleich den Anschluss, sondern kann den Tag an Bord genießen.

Nach wie vor –, das bestätigt auch die Travelzoo-Umfrage – buchen die Deutschen ihre Kreuzfahrten am liebsten im Reisebüro. Der Grund hierfür: „Die Angebotspalette ist riesig und erfordert die Beratung durch der Schiffsexperten. Um das passende Angebot zu finden, bieten Reisebüros eine umfassende Beratung zu Schiffen, Kreuzfahrten-Veranstaltern und zum Angebot an Bord. Ihre Expertise macht’s möglich: Am Ende der Beratung finden die Fachverkäufer im Reisebüro für jeden Geschmack das passende Angebot“, betont DRV-Präsident Büchy.

Fünf gute Gründe, warum immer mehr Deutsche sich für eine Kreuzfahrt entscheiden:

                  Die bequeme Reiseform: Hotel reist mit, daher müssen Gäste ihr Gepäck nur einmal aus- und einpacken. Danach heißt es zurücklehnen und genießen, während die Welt am Fenster vorbeizieht.

                  Die Vielfalt an Bord: Ob Theater, Kino, Konzerte, Shopping oder sportliche Aktivitäten – viele Schiffe bieten ein breites Angebot.

                  Die Fahrt von Hafen zu Hafen: Auf Ausflüge und Themenreisen die Welt entdecken, in kurzer Zeit viel erleben und sehen.

                  Schiffe für jeden Geschmack: Ob Party oder Wellness, Familienurlaub oder Singlereise – Kreuzfahrten bieten für unterschiedliche Bedürfnisse das passende Angebote.

                  Das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis