Auf dem Weg

Geschichte - Kultur - Spiritualität

Kategorie: Polen (Seite 2 von 3)

Märchenroute durch den Nordosten Polens

Eiszeitliche Seen, sanfte Hügel, dichte Wälder und malerische Dörfer – die Suwalszczyzna rund um das nordostpolnische Suwałki (Suwalken) erinnert vielerorts an eine Märchenkulisse. Viele Sagen und Erzählungen, die seit Generationen weitergegeben werden, ranken sich um die Grenzregion zwischen Polen und Litauen.

Weiterlesen

Breslau bereitet sich auf Kulturjahr vor

Keine zwei Jahre sind es mehr, bis die niederschlesische Metropole Wrocław (Breslau) offiziell zur Kulturhauptstadt Europas wird. Die Oder-Metropole ist nach Kraków (Krakau) die zweite polnische Stadt, die diesen ehrenvollen Titel tragen darf. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Die Organisatoren des Kulturjahres 2016 in Wrocław haben sich einiges vorgenommen: zwei Kulturveranstaltungen pro Tag, zwei bis drei Millionen zusätzliche Gäste, Einbeziehung der Einwohner Breslaus in die Events und Megaveranstaltungen auf Weltniveau.

Weiterlesen

Wochenende der halben Preise in Polen

In den polnischen Touristenzentren purzeln die Preise. Im Frühjahr bieten drei Städte einen besondere Anreiz: Vom Hostel bis zum Luxushotel, von der Kantine bis zum gehobenen Restaurant, die Preise halbieren sich bei vielen Anbietern. Hinzu kommen besondere Touristenattraktionen. Polen ist immer einen Besuch wert, doch an diesen „Halbpreistagen“ ganz besonders.

Weiterlesen

„Jazz an der Oder“ feiert 50. Geburtstag

Seit genau 50 Jahren wird in der niederschlesischen Metropole Wroclaw (Breslau) das Festival „Jazz nad Odrą” (Jazz an der Oder) veranstaltet. Aus einem ursprünglich studentischen Festival hat sich seit 1964 eine der renommiertesten Jazz-Veranstaltungen in Polen entwickelt. Zur Jubiläums-Ausgabe vom 4. bis 13. April 2014 erwartet die Oderstadt unter anderem den Grammy-Preisträger Gregory Porter, den Sänger und Pianisten Peter Cincotti und den Saxofonisten Kenny Garrett.

Gregory Porter gehört zu den Stars beim
50. Festival „Jazz an der Oder“.

Weiterlesen

Mit PolskiBus von Berlin in die Tatra

Das Fernbus-Unternehmen PolskiBus erweitert sein Angebot zwischen Deutschland und Polen. Seit Kurzem gibt es die neue Express-Verbindung P16, die vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) Berlin über den Flughafen Schönefeld, Wrocław (Breslau), Opole (Oppeln), Katowice (Kattowitz) und Kraków (Krakau) nach Zakopane in der Tatra führt.

Weiterlesen

5,3 Millionen Touristen aus Deutschland reisen nach Polen

2013 war ein Rekordjahr für den polnischen Tourismus. Nach den Prognosen des polnischen Ministeriums für Sport und Tourismus zählte das Land im Jahr 2013 rund 5,3 Millionen deutsche Touristen.

Weiterlesen

Kraków wird UNESCO-Literaturstadt

Neben Edinburgh, Melbourne, Iowa City, Dublin, Rejkjavik und Norwich darf sich nun auch Kraków (Krakau) offiziell UNESCO-Literaturstadt nennen. Drei Jahre dauerten die Bemühungen der Stadt, die im Oktober schließlich mit der begehrten Auszeichnung
belohnt wurden. Ausschlaggebend für den Titel war nicht nur die Tatsache, dass zahlreiche Literaten von Weltformat in Krakau bedeutende Werke schufen, wie etwa Stanisław Lem oder die Nobelpreisträger Wisława Szymborska und Czesław Miłosz. Die einstige Königsstadt konnte zudem mit bedeutenden Veranstaltungen wie dem Joseph-Conrad-Festival sowie zahlreichen anderen Events rund um das Thema Literatur punkten.

Weiterlesen

Ostseestrand und Dünenbatterien zwischen Misdroy und Swinemünde

Schon der Kaiser Friedrich III. wußte den Ostseestrand zwischen Misdroy und Swinemünde zu schätzen

Schon der Kaiser Friedrich III. wußte den Ostseestrand zwischen Misdroy und Swinemünde zu schätzen

Eine zu jeder Jahreszeit wunderschöne Wanderung führt von Misdroy am scheinbar unendlichen Ostsee-Sandstrand bis kurz vor Swinemünde um dann durch die Dünen auf der uralten Poststraße zurück nach Misdroy zu führen. Immer wieder geht es vorbei an alten Geschützstellungen und Strandbatterien – aber die Naturschönheiten stehen absolut im Vordergrund.

Strecke: 18,6 km

Dauer: 5 Stunden

Anforderungen: leicht

Höhendifferenz: 19 Meter (Höhe von 0 Meter bis 19 Meter), Gesamtanstieg 46 Meter, Gesamtabstieg 59 Meter

Weiterlesen

Von Misdroy nach Warnowo: Durch den Buchenwald zum Kiebitzsee (Jezioro Czajcze)

Eine der schönsten Wanderungen auf Wollin zu einem der schönsten Orte auf Wollin: Misdroy zum Kibitzsee

Eine der schönsten Wanderungen auf Wollin zu einem der schönsten Orte auf Wollin: Misdroy zum Kibitzsee

Eine der schönsten Wanderungen auf der polnischen Insel Wolin führt von Misdroy nach Warnowo an den Kibitzsee ((Jezioro Czajcze). Fast 25 Kilometer lang führt Sie der Weg durch die wunderschönen Buchenwälder des Nationalparks Wolin. Die Jahreszeit spielt dabei keine Rolle, die Wanderung ist im Sommer und Winter genauso schön, wie in den Frühjahrs- und Herbstmonaten. Wenn es jedoch in den vorhergehenden Tagen geregnet hat, sollten Sie festes Schuhwerk nicht vergessen. Viele der Wege, besonders auf dem Rückweg, sind dann matschig und Sie müssen auf die Ränder links und rechts ausweichen.

Misdroy – Warnowo

Strecke: 25 Kilometer

Dauer: 6 – 8 Stunden

Anforderungen: leicht

Markierung: bis Kibitzsee grüne Balken, Rückweg nicht markiert

Tipp: Rucksackverpflegung und genügend Getränke mitnehmen, keine Versorgungsmöglichkeit unterwegs

Weiterlesen

Strandwanderung mit Relikten einer grausamen Vergangenheit – Von Misdroy nach Swinemünde

Blick zurück nach Misdroy

Blick zurück nach Misdroy

Nur wenig mehr als 21 Kilometer geht es an einem der schönsten Ostseestrände von Międzyzdroje (Misdroy) nach Świnoujście (Swinemünde), vorbei an den Relikten einer grausamen Vergangenheit. Einige Bunker wurden gesprengt, doch vielfach sind die Geschützstellungen noch erhalten und sogar zugänglich. „Liebeseele“ zum Beispiel – dort können Sie mit der Taschenlampe durch den alten Bunker laufen.

In Swinemünde gar, im Fort Gerhard, begrüßt Sie ein Kadett in Phantasieuniform und ruft Ihnen „Uwaga“ (Achtung) zu. Gleich darauf donnern zwei Kanonenschüsse über das Fort – ein ohrenbetäubender Krach.

Zu diesen Erlebnissen später.

Misdroy – Swinemünde

Strecke: 21,1 Kilometer

Höhendifferenz: 13 Meter (Höhe von -2 Meter bis 11 Meter), Gesamtanstieg 49 Meter, Gesamtabstieg 49 Meter

Anforderung: Leicht

Tipp: Rucksackverpflegung und Getränke mitnehmen, Versorgungsmöglichkeit erst in Swinemünde am Bahnhof

Weiterlesen

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2017 Auf dem Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑