Auf dem Weg

Geschichte - Kultur - Spiritualität

Kategorie: Museen (Seite 2 von 4)

Museumsnacht im Freilichtmuseum Hessenpark am 13. September

Gehört zu den Freuden der Museumsnacht: Stockbrot am Lagerfeuer

Gehört zu den Freuden der Museumsnacht: Stockbrot am Lagerfeuer

Am 13. September findet im Hessenpark die Museumsnacht 2014 statt: Von 18 bis 24 Uhr öffnet das Freilichtmuseum seine Pforten für große und kleine Nachtschwärmer und präsentiert das abendliche und nächtliche Dorfleben des vergangenen Jahrhunderts unterm Sternenhimmel. Vorführhandwerk, Mitmachangebote und verschiedene Führungen füllen die Abendstunden mit Leben und eröffnen den Besuchern einen ganz anderen Blick auf das Museum!

Weiterlesen

Offizielle Eröffnung der Martinsklause im Hessenpark

Martinsklause aus Remsfeld, Baugruppe Nordhessen Die Ausstellungsräume sind während der Öffnungszeiten des Museums zugänglich. Die Gasstätte wird in der Hauptsaison von März bis Oktober bewirtschaftet.

Martinsklause aus Remsfeld, Baugruppe Nordhessen Die Ausstellungsräume sind während der Öffnungszeiten des Museums zugänglich. Die Gasstätte wird in der Hauptsaison von März bis Oktober bewirtschaftet.

Nach vier Jahren Planungs- und Bauzeit eröffnet das Freilichtmuseum Hessenpark am 14. September offiziell die Martinsklause aus Remsfeld in der Baugruppe Nordhessen. Mit von der Partie sind dabei rund 100 Remsfelder, die ihr Gasthaus in der neuen Heimat feierlich einweihen möchten.

Der imposante Fachwerkbau besteht aus einem Wohnhaus mit Scheunen- und Stallanbau. Das Gebäude aus dem Jahr 1723 ist ein gutes Beispiel für eine Mischnutzung durch Landwirtschaft und Gewerbe, wie sie in wirtschaftlich benachteiligten ländlichen Regionen Hessens häufig vorkam. Obwohl die Martinsklause in ihrem Inneren aufgrund funktionaler moderner Anforderungen eher ein Neubau ist, spiegelt sich in der äußeren Ansicht die Historizität eines alten Gebäudes wider. Dieser Eindruck wird durch die nachempfundene Einrichtung der Gaststätte im Zeitschnitt um 1955, als der Gasthof zum ersten Mal Martinsklause hieß, noch unterstrichen.

Weiterlesen

Happy Birthday, Hessenpark!

Am Sonntag findet auf dem Marktplatz das beliebte Käsefest statt

Am Sonntag findet auf dem Marktplatz das beliebte Käsefest statt

Am Jubiläumswochenende Mitte September gibt es im Freilichtmuseum viel zu erleben. D-Mark-Besitzer zahlen für den Eintritt am 19., 20. und 21. September „Preise wie vor 40 Jahren“!

Am 19. September jährt sich die Unterzeichnung der Gründungsakte des Freilichtmuseums Hessenpark zum 40. Mal! Zur Feier des Tages heißt es deshalb am 19., 20. und 21. September „Preise wie vor 40 Jahren“! Besucher, die noch im Besitz von D-Mark-Münzen sind, zahlen an diesem Wochenende nur eine Mark Eintritt pro Person. Und erleben dafür ein besonders lebendiges Freilichtmuseum: Am Freitag und Samstag zeigt das Museumstheater zum letzten Mal in dieser Spielzeit das im Mai uraufgeführte Stück „Schwarze Füße, weißes Herz – Mietshausgeschichten 1957“ (jeweils um 13 und 16 Uhr, die Aufführung ist im Museumseintritt inklusive). Am Samstag widmet sich Gründungsdirektor Prof. Eugen Ernst im Rahmen der Jubiläumsführung um 15 Uhr dem Thema „Sakrale Elemente im Freilichtmuseum“. Am Sonntag lädt Kräutermarie Ursula Buddeus um 11 und um 13 Uhr zur öffentlichen Kostümführung ein. An beiden Wochenendtagen können Fotofreunde um 11 Uhr an einer Führung durchs Haus der Foto- und Filmgeschichte teilnehmen.

Weiterlesen

RAY kommt wieder! Von Juni bis September 2015 feiert Frankfurt/RheinMain erneut die Fotografie


Nach der erfolgreichen Premiere der RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain im Jahr 2012 zeigt auch RAY 2015 wieder herausragende internationale Positionen der zeitgenössischen Fotografie in Frankfurt und der Region. Initiiert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain, bündelt RAY 2015 die besonderen Qualitäten der hier vertretenen Sammlungen und Institutionen in einer einzigartigen Kooperation. Damit reiht sich RAY in die Riege bedeutender internationaler Fotofestivals ein.

Weiterlesen

Blauer Dunst und Braukunst – Wie aus Hopfen und Tabak würziges Bier und feine Zigarren werden, zeigt der Hessenpark am letzten Augustwochenende

Hopfenkönig - Kinder können in der Puppentheater-Werkstatt Hopfenkönig-Marionetten basteln

Hopfenkönig – Kinder können in der Puppentheater-Werkstatt Hopfenkönig-Marionetten basteln

Bier und Tabak gehören hierzulande zu den beliebtesten Genussmitteln. Trotz dieser Popularität wissen die meisten Menschen wenig über deren Herstellung und Geschichte. Früher wurde auch bei uns Hessen Bier in kleinen dörflichen Braustuben gebraut und der Hopfen in eigenen Hopfengärten kultiviert. Eine der größten deutschen Zigarrenmanufakturen stand in Mittelhessen und Tabak wurde für den Eigenbedarf im Garten angebaut.

Weiterlesen

Evangelisches Altargerät im Frankfurter Dommuseum – Einmaliges Ausstellungsprojekt bis 20. Juli in Frankfurt

Ein einmaliges Ausstellungsprojekt wird am Donnerstag, 12. Juni, um 17 Uhr im Frankfurter Dommuseum (Domplatz 14) eröffnet: Unter dem Titel „Für Wasser_Wein_Brot“ ist bis zum 20. Juli evangelisches Tauf- und Abendmahlsgerät aus fünf Jahrhunderten zu sehen. Die rund 50 hochkarätigen Exponate aus unterschiedlichen kunsthistorischen Stilepochen erzählen

Bis zum 20. Juli zeigt das Frankfurter Dommuseum hochkarätige Exponate, Foto: Bistum Limburg

Bis zum 20. Juli zeigt das Frankfurter Dommuseum hochkarätige Exponate, Foto: Bistum Limburg

Geschichten von der evangelischen Kirche und von protestantischer Vielfalt, von der Stadt Frankfurt und von Stifterpersönlichkeiten. Für Prof. August Heuser, Direktor des katholischen Dommuseums, ist die Ausstellung auch als ein Beitrag zur Ökumene und zum gegenseitigen Kennenlernen zu verstehen. Dass sie jetzt in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt realisiert werden konnte, sei auch für ihn etwas ganz Besonderes.

Weiterlesen

Handwerkertag im Freilichtmuseum Hessenpark

Zimmermann mit Rahmensäge, Foto: Sascha Erdmann

Zimmermann mit Rahmensäge, Foto: Sascha Erdmann

Am 25. Mai dreht sich im Hessenpark alles ums Thema Handwerk. Auf dem Programm stehen zahlreiche Vorführungen traditioneller Handwerke.

Im Freilichtmuseum Hessenpark werden nicht nur Werkzeuge und Geräte alter ländlicher Handwerke bewahrt, sondern auch die traditionellen Arbeitstechniken. In zahlreichen Vorführungen können Besucher erleben, unter welchen Bedingungen und mit welchen Hilfsmitteln früher gearbeitet wurde. Eine besondere Gelegenheit dazu bietet sich im Rahmen des Handwerkertags am 25. Mai. Zahlreiche Kollegen lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und erwecken alte Handwerkstechniken wieder zum Leben. Ihr Können zeigen an diesem Tag unter anderem der Drechsler, der Korbmacher, der Lehmbauer, der Schmied, der Schreiner und der Wagner.

Weiterlesen

Ein Höllentrip durchs Museum – Programm des MMK Frankfurt zur Nacht der Museen

 

MMK zur Nacht der Museen in Frankfurt, Foto: privat

MMK zur Nacht der Museen in Frankfurt, Foto: privat

Eine  höllische Nacht mit spannenden Programmpunkten erwartet die Besucher der Nacht der Museen am Samstag, den 10. Mai 2014 ab 19 Uhr im MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main.
Der Abend steht ganz im Zeichen der aktuellen Ausstellung „Die Göttliche Komödie. Himmel, Hölle, Fegefeuer aus Sicht afrikanischer Gegenwartskünstler“, in der 50 afrikanische Künstler bis zum 27. Juli einen neuen Blick auf den Klassiker der Weltliteratur von Dante Alighieri werfen. Die Ausstellung erstreckt sich über die gesamt Fläche des Museums und umfasst 23 Neuproduktionen – darunter spektakuläre Installationen – die explizit für die Präsentation im MMK entstanden sind. „Die Göttliche Komödie“ reflektiert theologische, philosophische und moralische Fragen, die ihre Aktualität bis in unsere Gegenwart hinein bewahrt haben.

In der Nacht der Museen können sich die Besucher daher auf die Spur der „Göttlichen Komödie“ begeben und durch Himmel, Hölle und Fegefeuer wandeln. Zwischen Spektakel und buntem Aktionstheater verwandeln sich die Ausstellungsräume in eine Theaterbühne: Eigens für die Nacht hat das Ensemble der „Dramatischen Bühne“ eine neue Theaterproduktion entwickelt, die den Klassiker in neuem Licht erstrahlen lässt. Dabei können Besucher dem Dichter Dante durch die drei Jenseitsreiche folgen. Die Kunstwerke der Ausstellung werden durch die „Dramatische Bühne“ zu Leben erweckt.
Die Dramatische Bühne ist ein Theater in Frankfurt mit einem festen Ensemble und laufendem Repertoirebetrieb. Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit sind Bearbeitungen klassischer Stoffe, die jeweils auf ganz eigene Art mit viel Komödiantik, Tempo, Musik, Gesang und Artistik umgesetzt werden.

In Kooperation mit den Frankfurter Stadtevents können Besucher im MMK an einem Gewinnspiel teilnehmen und je zwei Tickets für Führungen durch Frankfurts Hölle, Fegefeuer und Himmel gewinnen. Bei dem Rundgang durch die Hölle geht es in Frankfurts Untergrund: Die Gewinner machen eine Zeitreise mit der U-Bahn. Das Fegefeuer offenbart sich bei einer Führung durch Frankfurts Bahnhofs- und Rotlichtviertel und bei einer Tour auf dem MainTower geht es schließlich geradewegs in den Himmel. Zur Teilnahme am Gewinnspiel müssen die Besucher dem MMK ihre Vorstellungen von Himmel, Hölle und Fegefeuer verraten und auf einer Postkarte im Museumsfoyer notieren.

Das Programm wird durch regelmäßig stattfindende Kurzführungen in Deutsch und Englisch abgerundet. Hier rücken die Künstler und ihre außergewöhnlichen Werke in den Mittelpunkt.

Programmübersicht:
20 bis 23 Uhr (stündlich): Die Dramatische Bühne
19.30 Uhr bis 0.45 Uhr (viertelstündlich): Kurzführungen „Die Göttliche Komödie

Weiterlesen

Die Initiative „Kunst Holland“: Große Kooperation zur Kulturvermarktung

Die Initiative „Kunst Holland“ ist einmalig in Europa: Zum ersten Mal haben sich Direktoren international bedeutender Museen und Marketing-Verantwortliche zusammengetan, um den deutschen Nachbarn nachhaltig die hochkarätigen Kunstschätze und die interessanten Ausstellungsprogramme der Niederlande näherzubringen. Es handelt sich um sechs starke Partner aus den Niederlanden: das Rijksmuseum Amsterdam, das Van Gogh Museum, das Gemeentemuseum Den Haag und Escher In Het Paleis Den Haag sowie Amsterdam Marketing und das Niederländische Büro für Tourismus & Convention (NBTC). Ziel der Partner ist, Kunst und Kunstgeschichte der Niederlande im Rahmen von „Kunst Holland“ in den nächsten drei Jahren zum Thema in Deutschland zu machen.

Weiterlesen

Filmreihe zur Ausstellung – MMK in Frankfurt zeigt afrikanische Filmproduktionen

MMK zeigt afrikanische Filmproduktionen, Foto: Filmstill, Man No Run, Claire Denis, Frankreich 1988

MMK zeigt afrikanische Filmproduktionen, Foto: Filmstill, Man No Run, Claire Denis, Frankreich 1988

In Kooperation mit dem Frankfurter Filmmuseum präsentiert das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main an fünf Abenden im Mai eine Filmreihe zur aktuellen Ausstellung „Die Göttliche Komödie. Himmel, Hölle, Fegefeuer aus Sicht afrikanischer Gegenwartskünstler“.

Dante schrieb die Göttliche Komödie zwar mehrere hundert Jahre vor der Erfindung des Films, doch einige Motive seiner bildreichen Sprache finden ihre Resonanz in den ausgewählten Filmen des Programms.

Weiterlesen

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2017 Auf dem Weg

Theme von Anders NorénHoch ↑