München (ots) – Wohin geht die nächste Reise? In die charmante österreichische Stadt Salzburg mit Dom, Nockerln und barocken Prachtbauten oder nach Mecklenburg-Vorpommern zu Seenplatte, Kurbädern und eindrucksvoller Backsteingotik? Die beiden neuen ADAC Reiseführer plus, die jeweils mit QR-Codes ausgestattet sind, laden zu beiden Zielen ein.

Die Stadt an der Salzach geizt nicht mit Sehenswürdigkeiten: Der Dom mit seiner Doppelturmfassade ist ein architektonisches Glanzstück, ebenso der Barockgarten von Schloss Mirabell sowie die trutzige Festung Hohensalzburg hoch über der Stadt. Neben der Pracht aus der Vergangenheit locken elegante Geschäfte am Grünmarkt und in der Getreidegasse, in der auch Mozarts Geburtshaus steht. Anschließend verwöhnen süße Köstlichkeiten wie Palatschinken, Marillenknödel und Mozartkugeln den Gaumen.

Sinnesfreuden ganz anderer Art bietet Mecklenburg-Vorpommern: 350 Kilometer Küste mit herrlichen Stränden – idyllische Seen, Flüsse und Kanäle laden zum Baden, Segeln und Paddeln ein. Traditionsreiche Seebäder, Fischerdörfchen und die berühmten Kreidefelsen auf Rügen bestimmen das Bild dieser klassischen Ferienregion. Sehenswert sind auch die großen Hansestädte Wismar, Rostock und Stralsund mit vielen Werken der Backsteingotik.

Die beiden ADAC Reiseführer plus sind zum Preis von je 9,95 Euro im Buchhandel, in den ADAC Geschäftsstellen und im Internet unter www.adac-shop.de/reiseliteratur erhältlich.