Über dieSchlacht von Worringen haben die Bläck Fööss einen Song geschrieben, hier zitieren wir den Anfang – den vollständigen Text finden Sie im Internet:

De Bläck Fööss Schlacht bei Worringen

1288 ziehen wir durch die Kölner Mauer
mit Knüppel, Schwert und Hellebarde
und an der Spitze der Kölner Bauer
zum Schlachtfeld hin nach Worringen
entlang der Neußer Straße
riefen uns die Frauen und Kinder zu
-Gott mit euch-
kommt gesund nach Hause

Der Erzbischof von Westerburg,
der wollte schon lange unser Köln haben,
dem ging es nur um Macht und Geld
nicht um unseren Seelen, dem Kirchenmann,
er wollte unsere Heimatstadt am Rhein unterwerfen,
das darf ihm nicht gelingen.
Darum müssen wir nach Worringen

Wer in Köln geboren ist,
hat ein Recht sein Leben lang
frei zu sein und frei zu atmen
jeder Mensch – ein freier Mann