Am Rande der mittelalterlichen Altstadt von Olsztyn (Allenstein) fanden Archäologen unlängst Überreste der einstigen Stadtfestung. Die bastionsartige Anlage stammt aller Wahrscheinlichkeit nach aus dem 14. bis 16. Jahrhundert. Sie wurde bei Bauarbeiten an der ul. Staszica gefunden. Ein Privatinvestor will dort ein Wohnhaus errichten. Nach dem Willen des Stadtpräsidenten soll das historische Objekt konserviert und als Touristenattraktion hergerichtet werden. Bereits im vergangenen Jahr wurden direkt vor der Wysoka Brama (Hohes Tor), dem Eingang zur historischen Altstadt, die Überreste eines Festungsbauwerkes ausgegraben. In dem Gebäude waren 120 Kanonenkugeln, Spielzeug sowie eine Münzsammlung erhalten geblieben. www.olsztyn.eu