Verstecktes Fachwerk: Nach der Sanierung zeigt sich das frühere Sichtfachwerk des Hauses aus Münchhausen im Freilichtmuseum Hessenpark unter Verputz. Foto: Hessenpark

Verstecktes Fachwerk: Nach der Sanierung zeigt sich das frühere Sichtfachwerk des Hauses aus Münchhausen im Freilichtmuseum Hessenpark unter Verputz. Foto: Hessenpark

Die Veranstaltung widmet sich dem Thema „Verstecktes Fachwerk – Konstruktion oder Zierde? Unsichtbar oder sichtbar?

Fachwerkhäuser bestimmen seit vielen Jahrhunderten das Bild unserer Städte und Dörfer. Sie stehen für den Erfindungsreichtum der Zimmerleute und prägen die Vielfalt regionaler Handwerkskunst bis heute. Mit dem ersten Denkmalgespräch im Freilichtmuseum Hessenpark soll die öffentliche Debatte zum Thema Fachwerk eröffnet werden. In Vorträgen werden gelungene Fachwerksanierungen vorgestellt und durch grundlegende Informationen zu denkmalverträglichen Behängen und Putzen ergänzt. Das neue Format richtet sich an engagierte Bürger, Ehrenamtliche, Architekten, Handwerker und alle Vertreter der Denkmalpflege und des Denkmalschutzes. Veranstaltet werden die Denkmalgespräche von Vertretern der Propstei Johannesberg in Fulda, der Denkmalakademie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen und des Freilichtmuseums Hessenpark. Die Veranstaltung wird von der Ehrenamtskampagne „Gemeinsam aktiv“ des Landes Hessen unterstützt.